Nächstes Event

  • 00 Tage
  • 00 Std.
  • 00 Min.
  • 00 Sek.
+

Berichte

Hier findest du die Berichte zu unseren Aktivitäten und Projekten.

Early Saisonstart 2019 nur für Teilnehmer

Kategorien: Versteckt

Wir wollen alle Heimgebliebenen an dem Early Saison Start in den  USA  teilnehmen lassen. An dieser Stelle erscheint täglich ein Bericht und Bilder.

Vorbereitung 16.01 bis 18.01

Das Orga-Team reist schon am Dienstag in das Touren Gebiet. Wir der  Rest müssen warten und hoffen, dass Streik oder das ‘Shut Down’ unsere Anfahrt nicht verzögern. Alle Pässe sind gültig, unsere Einreise Genehmigungen sind gültig, Führerscheine auf dem neuesten Stand and last but not least  haben wir ein paar Dollar in der Tasche. USA here we come .

Das Orga -Team sind nach 16 std flug in Miami angekommen und die erste Bilder  übermittelt

Ersten Tag 18.01.2019 Miami 

Nun sind wir da. Wir haben uns heute früh um 04:00 am Flughafen Tegel getroffen, ein wenig müde aber in freudige Erwartung auf das  was auf uns erwartet.

Wir sind mit 45min Verspätung wegen Vereisung in Tegel los gekommen. Danach aber lief alles wie am Schnürchen, und wir waren pünktlich um 15:00 hr Orts Zeit in Miami gelandet. Auf den Flug Richtung Miami gäbe es die eine oder andere Begegnung.

Nach eine ziemliche problemlosen passport Kontrolle sind wir mit den Bus in unsere Hotel gefahren.

Nun ist es 21:44 hr Orts Zeit aber 03:45 Berliner Zeit und ich bin müde und gehe ins Bett. Bis morgen, da bekommen wir unseren bikes.

Zweiten Tag 19.01.2019 Key West

Jetzt gehts los! Nach ein sehr guten Frühstück Weden wir von Eagle Riders abgeholt und zu unseren bikes gebracht.

 

Nach eine schnelle Anmeldung und Anweisung von Vermieter gingen es weiter mit Probefahrten und small Talk.

Und natürlich das Gruppen Bild darf auch nich fehlen.

Nach den Einteilung in zwei Gruppen geht es jetzt endlich los Richtung Key West.

Wir haben heute 26 grad und leider war vor uns auf die weg Richtung Key West ein Unfall was für eine die Gruppen zu Folge hat das wir fast 1,5 std verloren haben, aber nicht zu trotz haben wir die neu bikes langsam lieben!!! Und kennengelernt. Unterwegs Gabe’s trotz Verspätung kleinere Pausen und Mittagessen.

Da durch das wir Verspätung hatten müssen wir schnell umziehen und duschen, so das wir um 20.00hr in das Hard Rock Cafe wo wir ein tisch bestellt haben.

Nach ein gutes Essen und ein paar Bier gingen es in die duval Street flanieren. Danach gingen es  zurück ins Hotel auf ein Schlaf Trunk und den ins Bett.

Dritten Tag  20.01.2019 Naples.

Wie in den verschiedene Apps angekündigte regen und Storm hatt uns  aus den Schlaf gerissen und uns zu ein plann Änderung gezwungen.

Teil die Truppen blieben im Hotel unt die rest sind nach Key West mit den Taxi gefahren.

Nach den Stadt Rundfahrt und das Reparatur an ein lenkradschloss gingen es weiter Richtung Naples. Leider durch die schlechte Wetter Lage sind fast alle geplanten stops ausgefallen.

Nach eine sehr diszipliniert Nacht fährt mit ein klein stop an die kleinste Post Amt in der USA und durch Werner und Peter organisierte Lokal sind wir alle gegen 23:00 kaput ins Bett gefallen

Vierten Tag 21.01.2019 Clearwater 

Ich glaube wir haben gestern Nacht alle gut geschlafen,nach ein guten Frühstück und die tägliche Ansprache gingen es von Naples Richtung Clearwater.  Beim sonnigen aber kalten Wetters die ersten Pause vor wir auf den Insel Sanibel.

 

 

 

Nach ein Kaffee und small talk gingen es weiter auf das Insel und weiter zur Captiva Beach.

Captiva Beach.

 

Nach den Captiva Beach  sind wir zurück Richtung Sanibel Island wo wir in einen sehr guten Location Mittag gemacht haben.

Nach den Mittagessen mussten  Werner und Bodo die Gruppe verlassen da Der GS von Bodo nicht mehr richtig in Ordnung war. WIr haben  eine Ersatz machine beim Eagle Riders bestellen. In nach hinein had Bodo vor Ort selbst das Fehler gefunden und behoben aber durch dei Umweg und Wartezeiten sind die erst sehr spät und durchgefrorenen in Cleerwater angekommen.

Die rest die Truppe sind Richtung Cleerwater gefahren und in dunklen da angekommen. Nach den Einchecken haben wir uns zum Essen getroffen und konnten sehr aufgeragt über die zum teilen sehr schön und großzügige Zimmer bzw. Apartments erzählen und nach den ein oder anderen Drink an die Bar müde ins Bett gefallen.

Fünften Tag 22.01.2019 Daytona Beach

Nach ein guten nachts Schlaf  und beim Tageslicht könnten wir das Ausblick von Hotel wahrnehmen.

Aber nach den Frühstück heißt es Abschied nehmen Richtung unseren Tages Ziele Daytona Beach.

Wir fahren an die Küste entlang Richtung Ocala bis wir die Gulf von México verlasen und den fahren östlich Richtung das Nord Alantischer Ocean.

Wir machten Pause kurz vor wir in das Ocala National Forest rein gefahren sind. Da war rechts Obst, links Mac Donalds, in die Mitte Hot Dog, und last but not least reines Fleisch für unsere harten Männer.

Heute sind wir vor Einbruch die Dunkelheit am Ziel Daytona Beach angekommen. Nach umziehen, duschen und ein wenig verschnaufen gingen es zum Mexikanischen essen entweder per Fuß,Taxi oder das bike. Nach ein leckeren Essen gingen zurück ins Hotel. Morgen bleiben wir in Daytona Beach und  haben Frei glaube ich???

Sechsten Tag 23.01.2019 Daytona Beach

we gesagt wir glaubten wir hatten frei aber Ronny und Werner haben immer was in die Hinterhand. Werner ist krank und muss dass Bett Hütten also müssen wir mit ein tour guide auskommen.

Ein paar sind im Hotel geblieben und die anderen sind erst mal Richtung BMW und den Harley gefahren.

Nach den Harley Besuch Bilder sich drei Gruppen, Gruppe 1 zurück ins Hotel, Gruppe 2 nach St Augustine und Gruppe 3 eine kleine Runde mit Ronny

 

Die Touren

Abends sind die meisten zum Essen in local am Wasser  gegangen. Die ein oder andere ( 6) sind anschließend zum biker treffen in ein alte gerage  gegen über von Friedhof gegangen.

leider gingen schon wieder einen ereignisreichen Tag  zu Ende.

 Siebten Tag 24.01.2019 Cocoa Beach

Heute ist das Wetter nicht so toll, es regnet und wir haben Storm mit Blitz und Donner. Da in Hotel keine vernünftige Frühstück gibt gehen die meisten zu Fuß in das Daytona Dinner frühstücken.

Das Frühstück war großartig und Peter had jeden photographiert oben ein kleine Auswahl. Nach den Frühstück gingen es wieder ins Hotel mit die anderen zu treffen. Unsere plan ist auf gegangen und wir sind im trocknen Richtung das Space Centre gefahren.

Am Space Centre angekommen haben wir zwei Gruppen gebildet. Gruppe eins gingen ins Centre und die andere ist Richtung Hotel gefahren am Cocoa Beach.

Am abend gingen es am pier zum essen, leider könnten  nicht alle teilnehmen da die ein oder andrer Krankheit bedingt das Bett Hütten muss.

Danach gingen es in Bett

Achten tag 25.01.2019 Miami

So den letzten tour tag ist angebrochen Heute geht es von Cocoa Beach Richtung Miami. Da die ein oder andere angeschlagen ist wird eine gruppe direkt ins  Hotel fahren und die andere über Lake Okeechobee fahren.

The last evening in the USA wir haben nach den einchecken und vor den essen ein wenig small talk und das ein oder andere Getränk genossen.

nach den essen gingen es wieder an die bar mit Getränke small talk und Unterhaltung.

Letzten Tag 26.01.2019 Berlin 

Eine großartig Woche geht zu ende und bis auf heute sind wir trocken geblieben, aber heute scheint uns unsere gluck verlassen zu haben.

Wir treffen uns in die lobby für den letzten gruppen Bild ehe es Richtung Eagle riders um unseren bikes abzugeben und unsere Koffer neu zu packen un Richtung Flughafen zu fahren.

In zwischen sind wir bis auf Sabine, Lutz, Marco und Klaus-Peter alle gesund und nicht so munter in berlin angekommen,die vier lassen sich es gut gehen und blieben eine Woche in die USA.

Wir haben ca 34000 km gefahren und es sind keine nennenswerte defekte oder ausfalle zu verzeichnen, wir haben alle spaß gehabt, gut gegessen und das bei guten wetter.

Ich wollte eine wenig Einblick in unsere reise geben und ich hoffe das ist mir gelungen.

Ich wurde mich sehr  freuen über eine feedback von euch.

Wish you all a good start in the new week.

David

 

 

 

Andreas Lienicke
Autor:Andreas Lienicke

Seit 1976 brauche ich stets ein motorisiertes Zweirad in Reichweite. Winterlichen Entzug bekämpfe ich mit meditativem Schrauben. Die Saison genieße ich bei Touren und gelegentlich als Trainer.